Frühlingsausbeute
Mai12

Frühlingsausbeute

Sicher, eine dick verschneite Winterlandschaft hat was für sich, vor allem, wenn dazu die Sonne scheint oder der Vollmond die Szene erleuchtet. Aber irgendwann hat man die Kälte, die kurzen Tage und den Matsch auf den Straßen dann doch satt, oder? Und dann ist man froh, wenn dann endlich die Monate anbrechen, in denen man sein Bedürfnis nach Grün, Wärme und Wachstum wieder stillen kann. So jedenfalls ging´s mir in den letzten Wochen...

Mehr
Neuzugang aus dem Baumarkt
Nov27

Neuzugang aus dem Baumarkt

Ich war neulich mal wieder im Baumarkt, und obwohl ich ja eigentlich wegen Holzlasur und Pinseln dort war, hat mich die Gartenabteilung natürlich wie immer magisch angezogen…   Und wie´s der Teufel so will, stieß ich dort unerwartet auf ein paar prächtige Vertreter der Gattung Paphiopedilum, mehrblütig sogar. Ich habe mich tapfer gegen die Versuchung gewehrt, aber es half alles nichts, denn das Preisschild gab meiner Tapferkeit...

Mehr
Fotografisches Frühlingserwachen
Apr17

Fotografisches Frühlingserwachen

Heute habe ich das gute Wetter genutzt und bin mit ein paar neuen Teilen meiner Fotoausrüstung auf die Pirsch gegangen. Mein großes Tamron-Zoom (18-270 mm) hatte erst einen Auftritt bei einer Orchideenausstellung und mein Einbein-Stativ (extra für Outdoor-Aktivitäten angeschafft) kam noch gar nicht zum Zug. Zwar entstanden nur ein paar Blümchen-Fotos, trotzdem bin ich ganz zufrieden wieder nach Hause gekommen. Das Tamron bewährt sich...

Mehr
Die Teile einer Orchideenblüte
Nov29

Die Teile einer Orchideenblüte

Wer schon einmal auf einer Orchideenausstellung war, kennt das Gefühl: Staunend steht man einer Vielfalt von Farben und Formen gegenüber. So unterschiedlich in Größe und Erscheinungsbild, dass man unwillkürlich manchmal denkt: “Was, DAS soll eine Orchidee sein??” Woran erkennt man denn nun eine Orchidee? Unter anderem am Aufbau der Blüten, für deren Teile der Fachmann auch die entsprechenden Bezeichnungen verwendet. Heute...

Mehr
Jetzt wird´s langsam spannend…
Okt07

Jetzt wird´s langsam spannend…

Diese Cycnoches haagei ist eine der wenigen Naturformen, die ich besitze, denn ich halte hauptsächlich Hybriden. Letztes Jahr hat aber leider meine Cycnoches peruviana das Zeitliche gesegnet, sie hat eine (von mir zu spät entdeckte) Milbeninvasion nicht überlebt. Immerhin hat sie drei Jahre bei mir ausgehalten, nicht unbedingt selbstverständlich, denn es handelt sich um eine laubabwerfende Art, die eine Winterruhe braucht. Schwer zu...

Mehr