Rundwanderung im Silvrettagebiet

Vor ein paar Tagen (als das Wetter zwischendurch tatsächlich mal schön war) habe ich eine Rundwanderung im Silvrettagebiet unternommen. Von der Bieler Höhe aus ging´s durch das Bieltal über den Radsattel zur Wiesbadener Hütte. Der Rückweg führte dann durch das Ochsental wieder zurück zum Silvretta-Stausee und zur Bieler Höhe. In der Absicht, später mal einen Artikel daraus zu machen, hatte ich natürlich meine Kamera dabei, die aufgrund der landschaftlichen Schönheit auch reichlich zum Einsatz kam. Noch in der selben Nacht brach ein heftiges Gewitter über uns herein und wie´s bei uns so ist: Wenn es einmal anfängt, zu regnen, hört´s nicht mehr auf.  😡   Reichlich Zeit also, Kreativität am Computer walten zu lassen (zwangsweise)…

Wiesbadener Hütte

Wiesbadener Hütte

Diesmal aber hatte ich mir in den Kopf gesetzt, von meiner üblichen Artikel-Form abzuweichen und einen anderen Weg zu gehen – es sollte ein Touren-Fotobuch werden. Nach dem Motto: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Der Weg sollte von jedem “bildlich” nachvollzogen werden können, denn aufgrund einer Beschreibung weiß man halt immer noch nicht so genau, was auf einen zukommt. Aber Bilder können den “Mund wässrig machen” und gleichzeitig einen Eindruck vermitteln. Gesagt, getan. Einige Stunden später (die ich mit InDesign, Photoshop, Bridge, Photomatix und Acrobat totgeschlagen hatte) hatte sich das Werk ziemlich ausgewachsen. Zu meiner Zufriedenheit zwar, aber das Endergebnis lag – aufgrund der großen und zahlreichen Bilder – bei stolzen 14 MB Größe. Etwas zu groß für den Download-Bereich.

issuu-Logo

issuu-Logo

Zum Glück gibt es auch dafür eine Lösung, die hier heute erstmals zum Einsatz kommt. Und diese heißt issuu.com. Ein Online-Dienst, der Dokumente in sehr gefälliger Form präsentiert. Mein Buch wurde also von issuu in Flash konvertiert und kann nun online “durchgeblättert” werden, ohne dass man es downloaden muss. Aber natürlich kann man auch das, wenn man will – ganz nach Belieben. Tolle Sache, probieren Sie´s einfach aus! Sie müssen dazu den Flash-Player installiert haben – sollte Ihre Version nicht mehr aktuell sein, erhalten Sie einen Hinweis und können updaten. Klicken Sie das Buch einfach an, um es in voller Größe zu betrachten. Wenn Sie es downloaden wollen, folgen Sie diesem Link, oben sehen Sie dann den Button “Download”.

Die Tour-Daten

Silvretta Stausee

Silvretta Stausee

Anfahrt: A14 Abfahrt Bludenz/Montafon, auf der B188 der ganzen Länge nach durch´s Montafon bis zur Mautstelle der Silvretta Hochalpenstrasse (kostenpflichtig!) und dieser folgend hoch bis zur Bieler Höhe (zahlreiche Parkmöglichkeiten).

Reine Gehzeit:

Ca. 5,5 Stunden.

Höhenmeter:

ca. 600 m

Bieltal

Bieltal

Schwierigkeitsgrad:

Mittel bis etwas schwieriger (blau-weiße Markierung), teilweise Schneefelder und einfaches Klettern. Kondition und gute Ausrüstung sowie Trittsicherheit unbedingt erforderlich!

Meine Meinung:

Die fantastischen Ausblicke entlohnen für sämtliche Mühen, die Gletscherblicke sind reizvoll – vor allem auch für Fotografen! Eine ausgedehnte, teilweise durchaus anstrengende Wanderung. Bei der Querung von Schneefeldern an Schattenhängen kann man Wanderstöcke und vernünftige Wanderschuhe gut gebrauchen.

Ochsentaler Gletscher

Ochsentaler Gletscher

Aber sämtliche Mühen werden durch die ausgesprochen reizvolle Landschaft mehr als aufgewogen! Bis zur Hütte (auf 2443 Höhenmetern) brauchte ich zirka 3,75 Stunden, inklusive meiner Fotopausen. Eine ausgiebige Rast gönnte ich mir erst dort. Die Speisen sind gut, ich kann vor allem den Kaiserschmarren empfehlen. Es ist interessant, von der Terrasse aus die Gruppen zu beobachten, die den Gletscher queren. Zur Bieler Höhe braucht man dann auf dem Güterweg zirka 1,5 Stunden. Auf dem Sommerweg, der weiter oben am Hang liegt, braucht man etwas länger, er ist ja auch etwas anspruchsvoller. Treffen Sie Ihre Entscheidung einfach auf der Hütte entsprechend Ihrer Verfassung und Ihrem Zeitrahmen.
Denken Sie immer daran: Sie befinden sich im Hochgebirge! Man kann´s nicht oft genug sagen: Rüsten Sie sich entsprechend aus und beachten Sie vor allem den Wetterbericht und die Schneelage, bevor Sie losgehen. Meine Fotos hier entstanden im August und September.

Hier die Google-Map zur Tour, mit der Sie auch Ihre Anfahrt planen können (für eine größere Ansicht einfach den Titel unter der Abbildung anklicken):


Rundwanderung Bieler Höhe – Wiesbadener Hütte auf einer größeren Karte anzeigen

Du möchtest diesen Artikel ausdrucken? Diese Webseite hat ein spezielles Druck-Layout, das dir überflüssige Elemente erspart – klicke einfach auf Datei – Druckvorschau!

War dieser Artikel nützlich oder interessant für dich, hast du Vorschläge oder Anregungen, möchtest du von deinem Wander-Erlebnis erzählen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Author: SiGa

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Hallo Silvia,

    hier präsentierst du eine herrliche Bergkulisse und eine präzise Beschreibung der Rundwanderung. Ich bin beeindruckt !
    Weiterhin viel Spass beim Fotografieren und tüfteln am PC.

    Liebe Grüße Gudrun

    Kommentar absenden
    • Hallo, Gudrun!
      Danke für´s Kompliment und euch viel Freude und beste Wünsche, was das Wetter betrifft, wenn ihr euch selbst auf den Weg macht! Ich werde weiterhin viel Spass haben – Fotografieren bei gutem Wetter (also derzeit eher selten) und verarbeiten der Ergebnisse am PC (derzeit eher öfter). Liebe Grüße!

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.